Springe zum Inhalt

Soilwork in der Live Music Hall am 24.10.2007

Leider war es bei dem Konzert so, dass mir meine Begleitung leider im aller letzten Moment abgesagt hat, da er sich eine schwere ­čÖé Sportverletzung zugezogen hat. Also musste ich mich alleine zu dem Konzert begeben. War aber eigentlich nicht weiter schlimm und ich habe mich dann dazu entschieden mir Caliban nicht anzugucken. Hatte die schon mal gesehen und fand sie ganz gut, aber irgendwie hatte ich keine Lust so lange zu bleiben und somit stand die Entscheidung fest. Der ganze Abend war unter dem Motto "Eastpak Antidote-Tour" und ich fand dieses Jahr hatten sie endlich mal interessante K├╝nstler an Land gezogen.

Sonic Syndicate
Als erstes standen Sonic Syndicate auf der B├╝hne, aber leider war es schon ziemlich voll, weswegen ich mir die ganze Sache von hinten anguckte. Wie auch schon im Underground gefiel mir die Show ganz gut, aber das einzige Manko war, dass der Auftritt sehr kurz war. Wenn der Hype um die Band weiter so geht, dann kann man sie bestimmt bald mal irgendwo als Headliner sehen. W├Ąre mal interessant und ich w├╝rde da bestimmt hingehen bei der schnuckeligen Bassistin ­čÖé

Dark Tranquillity
Anschlie├čend stieg der Altersdurchschnitt auf der B├╝hne dramatisch an, da Dark Tranquillity die B├╝hne betraten. Von der Band hab ich ├╝ber die Jahre immer sehr viel geh├Ârt, aber irgendwie hat mir das Genre nicht immer so richtig zugesagt. An diesem Abend allerdings hat mir die Show sehr gut gefallen und ich hab mir vorgenommen die CDs mal zu testen. Das Problem an so Mottoshow wie hier ist ja immer, dass wegen der F├╝lle der Bands leider alle etwas kurz spielen.

Soilwork
Als n├Ąchstes kamen dann Soilwork auf die B├╝hne und ich muss sagen ich war echt begeistert. Hab die Band mal unbewusst als Vorband von In Flames gesehen und mir seitdem immer mal vorgenommen, die wieder live zu sehen. Diesmal hat es dann endlich geklappt und es war ein Genuss. Ich hoffe die Band kommt bald mal wieder alleine hier in die Gegend, da der Auftritt viel viel viel zu kurz war. Ich hatte mich extra weiter nach vorne gek├Ąmpft und vorne war die Stimmung echt gut. Hat Spa├č gemacht! Nach der Show hab ich mich dann aus der Menge raus gek├Ąmpft und bin nach Hause gefahren.

Caliban
Da war ich schon fast zuhause ­čÖé

Veröffentlicht am Kategorien KonzerteSchlagw├Ârter , , , , , , , ,

Über Frank

Verantwortlich nach ┬ž 10 MDStV f├╝r dieses Weblog ist: Frank Oltmanns-Mack Burbacher Str. 193 53129 Bonn Tel.: +49 228 207 770 0 Mobile: +49 163 251 11 10 Bitte nur in dringenden Notf├Ąllen von meinen Telefonnummern gebrauch machen. Es gibt unter Contact sehr viele einfache M├Âglichkeiten mich zu erreichen! Es wird allgemein keine Haftung f├╝r Inhalte externer Webseiten ├╝bernommen, die durch Beitr├Ąge in diesem Blog verlinkt werden. Bei der Verlinkung versuche ich entsprechend meines juristischen Kenntnisstandes die Unbedenklichkeit der Inhalte zu ├╝berpr├╝fen, jedoch mu├č ich anmerken, dass ich kein Jurist bin. Sofern sich Inhalte ├╝ber die Zeit ├Ąndern und dadurch gegen bestehendes Recht versto├čen, werden die Verlinkungen nach Kenntnisnahme zeitnah entfernt. Saemtliche Inhalte des Blogs, bis auf Teile meiner Diplomarbeit und gesondert gekennzeichnete Teile, stehen unter einer Creative Commons Licence. Der Inhalt darf wiederverwendet oder geaendert werden, so lange der Autor genannt wird und die Lizenz unveraendert uebernommen wird. Eine kommerzielle Nutzung ist untersagt!

Ein Gedanke zu „Soilwork in der Live Music Hall am 24.10.2007

  1. Pingback: Starkilla » Blog Archive » Wacken Open Air 2008 - Tag 3 - 01.08.2008

Kommentare sind geschlossen.