Springe zum Inhalt

Blind Guardian in der Philipshalle am 13.09.2006

Puh, war das eine anstrengende Woche jetzt. Leider deswegen auch nicht zum Bloggen gekommen. Aber nun muß ich auch einiges nachholen hier. Fangen wir mal mit einem Konzertbericht an! Letzte Woche Mittwoch habe ich mal einen auf Old School gemacht und bin zu einem Blind Guardian Konzert gegangen. Viele werden jetzt die nase rümpfen, da Blind Guardian wohl eher nicht so jedermanns Fall sind. Mein Musikgeschmack hat sich eigentlich auch schon soweit geändert, dass Blind Guardian da nicht mehr wirklich reinpaßt, aber irgendwie hat bei mir alles mit dieser Band im Alter von 7 oder 8 Jahren angefangen, so dass mein Herz immernoch dran hängt. Also nun mal los mit dem Bericht und wie immer geht es mit der Vorband los.


Astral Doors

Nachdem wir in der Halle angekommen sind haben wir uns dort erstmal ein bissel rumgetrieben und ich hab mir direkt mal ne Karte für das BG Konzert in Köln gekauft. Problem nur, dass ich zu der Zeit eigentlich in Spanien bin. Ich Depp! Um 20 Uhr hat dann die Vorband losgelegt und wir haben uns vorne in den Brecher begeben. Die Vorband war eigentlich ganz gut und erinnerte sehr an Iron Maiden. Aber durch die Ungeduld wegen der Hauptband haben glaube ich alle nur gewartet, dass es endlich zuende ist. Um 21:15 circa war es dann soweit und die Hauptband trat auf den Plan.

Impressionen von der Vorband:

Astral Doors

Blind Guardian

Leider kann ich mich ja nie an Setlisten erinnern und aufschreiben hab ich nie Bock, aber die Band hat echt eine gute Mischung aus allen Alben gefunden. Ich muß ehrlich sagen, dass es keine Band gibt, die so ein gutes Publikum hat wie Blind Guardian. Da wurde von der ersten Minute an wirklich gefeiert und so laut mitgesungen, so dass man die Band manchmal nicht hörte. Leider war es wohl ziemlich laut, wozu das führte werde ich wohl in einem anderen Blog beschreiben. Es wurden auf jedenfall zum größten Teil die Lieder gespielt, die ich mir gewünscht hatte. Sogar die neuen Lieder waren echt cool. Vom neuen Album wurden Fly, This Will Never End und Another Stranger Me gespielt. Optisch wurde das ganze Konzert durch eine Leinwand im Hintergrund untermalt, was wirklich sehr gut aussah. Die Animationen paßten sehr gut und bei Another Stranger Me liefen sogar Ausschnitte aus dem Video. Der Sound war auch ziemlich gut nur halt ziemlich laut. Ingesamt spielten BG mit Zugaben mehr als 2 Stunden und das find ich schon ziemlich okay, weil viele Band bei dem Kartenpreis von knapp 30 € trotzdem nur eine Stunde spielen. Ich war auf jedenfall begeistert und hoffe, dass ich das mit Köln doch noch hinbekomme. Ich fuhr ziemlich glücklich und ziemlich taub nach Hause.

Hier die Setlist, die ich in einem Forum gefunden hab:

War Of Wrath
Into The Storm
Born In A Mourning Hall
Nightfall
Script For my Requiem
Fly
Valhalla
Time Stands Still (At The Iron Hill)
Lord Of The Rings
Majesty
Bright Eyes
This Will Never End
Lost In The Twilight Hall
And Then There Was Silence
--- Zugabe ---
And the story ends
Another Stranger Me
Imaginations Form The Other Side
--- Zugabe ---
Bard's Song (In The Forest)
Mirror Mirror

Ein paar Bilder (mehr gibt es in meinem Flickr Account):

Blind GuardianBlind GuardianBlind Guardian
Veröffentlicht am Kategorien KonzerteSchlagwörter , , , , ,

Über Frank

Verantwortlich nach § 10 MDStV für dieses Weblog ist: Frank Oltmanns-Mack Burbacher Str. 193 53129 Bonn Tel.: +49 228 207 770 0 Mobile: +49 163 251 11 10 Bitte nur in dringenden Notfällen von meinen Telefonnummern gebrauch machen. Es gibt unter Contact sehr viele einfache Möglichkeiten mich zu erreichen! Es wird allgemein keine Haftung für Inhalte externer Webseiten übernommen, die durch Beiträge in diesem Blog verlinkt werden. Bei der Verlinkung versuche ich entsprechend meines juristischen Kenntnisstandes die Unbedenklichkeit der Inhalte zu überprüfen, jedoch muß ich anmerken, dass ich kein Jurist bin. Sofern sich Inhalte über die Zeit ändern und dadurch gegen bestehendes Recht verstoßen, werden die Verlinkungen nach Kenntnisnahme zeitnah entfernt. Saemtliche Inhalte des Blogs, bis auf Teile meiner Diplomarbeit und gesondert gekennzeichnete Teile, stehen unter einer Creative Commons Licence. Der Inhalt darf wiederverwendet oder geaendert werden, so lange der Autor genannt wird und die Lizenz unveraendert uebernommen wird. Eine kommerzielle Nutzung ist untersagt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.