Springe zum Inhalt

Disturbed im Palladium am 27.09.2006

Nach fast einem Jahr, das geprägt war von mehreren Verschiebungen, war es heute endlich soweit und das Disturbedkonzert sollte endlich stattfinden. Eigentlich sollte das ganze ja schon im Oktober 2005 in der Live Music hall stattfinden, aber irgendwie haben das die Stimmbänder des Sängers nicht mitgemacht. Nach einem zweiten Versuch Anfang 2006 hieß es dann September und leider wurde der ganze Scheiß auch noch ins Palladium verlegt, den Ort in Köln den ich auf den Tod nicht abkann bei Konzerten. Naja die Karten waren ja schon seit nem Jahr bezahlt also Augen zu und durch! Der Tag gestaltete sich ziemlich stressig, da ich morgens auf der Photokina war, nachmittags Familie anstand und abends dann das Konzert war. Also fuhr ich total übermüdet um 18:00 in Richtung Palladium los. Dort angekommen wunderte ich mich wie wenig doch los war. Mein Kumpel und ich waren ruckzuck in der Halle und da wir beide ziemlich unfit waren, haben wir uns oben auf den Rängen einen guten Platz gesichert. So, nun zu den einzelnen Bands...

The Zico Chain

Ziemlich farblos und uninteressant und deswegen auch kaum etwas drüber zu berichten.

Nevermore

Auf die Band hab ich mich ziemlich gefreut. Ist schon ewig her, dass ich sie live gesehen hab und eigentlich finde ich die Band auch ziemlich klasse. Nur leider paßten sie nicht wirklich in das Vorprogramm von Disturbed, was zur Folge hatte, dass es für den Sänger sehr schwer war das Publikum zu irgendwelchen Bewegungen zu animieren. Aber ansonsten war die Show sehr gut, der Sound fett und es wurden eigentlich von allen Alben Lieder gespielt. Nach dem Auftritt war ich dann ziemlich gut gelaunt und hab mich auf Disturbed gefreut.

Disturbed

Zum Abschluß waren dann endlich Disturbed an der Reihe. Einer der wenigen Bands, die ich live noch nicht erleben durfte. Leider haben sie zwar nur eine Stunde gespielt aber es war echt ne Klasse Show. Der Sound war sehr gut abgemischt, das Licht hat die ganze Szene schön untermalt und das Publikum ist sehr gut mitgegangen. Sie haben auch so ziemlich alle Klassiker und die besten Lieder vom "neuen" Album gespielt. Land of Confusion haben sie echt sehr gut als Cover hinbekommen. Das ganze wurde dann mit dem Oberklassiker Down with the Sickness abgeschlossen und ich fühlte an die alten Rhein-Rock-Hallen Tage erinnert. Naja, der Song läuft ja auch noch heute in vielen Schuppen.

Fazit: Geiles Konzert, es hat sich gelohnt so lange zu warten!

The Zico ChainNevermoreDisturbed
Veröffentlicht am Kategorien KonzerteSchlagwörter , , , , , , , ,

Über Frank

Verantwortlich nach § 10 MDStV für dieses Weblog ist: Frank Oltmanns-Mack Burbacher Str. 193 53129 Bonn Tel.: +49 228 207 770 0 Mobile: +49 163 251 11 10 Bitte nur in dringenden Notfällen von meinen Telefonnummern gebrauch machen. Es gibt unter Contact sehr viele einfache Möglichkeiten mich zu erreichen! Es wird allgemein keine Haftung für Inhalte externer Webseiten übernommen, die durch Beiträge in diesem Blog verlinkt werden. Bei der Verlinkung versuche ich entsprechend meines juristischen Kenntnisstandes die Unbedenklichkeit der Inhalte zu überprüfen, jedoch muß ich anmerken, dass ich kein Jurist bin. Sofern sich Inhalte über die Zeit ändern und dadurch gegen bestehendes Recht verstoßen, werden die Verlinkungen nach Kenntnisnahme zeitnah entfernt. Saemtliche Inhalte des Blogs, bis auf Teile meiner Diplomarbeit und gesondert gekennzeichnete Teile, stehen unter einer Creative Commons Licence. Der Inhalt darf wiederverwendet oder geaendert werden, so lange der Autor genannt wird und die Lizenz unveraendert uebernommen wird. Eine kommerzielle Nutzung ist untersagt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert