Springe zum Inhalt

Time of Troubles

Pheww, im Moment geht mal wieder alles drunter und drüber. Deswegen bin ich auch die letzten Tage eher still hier im Blog gewesen. Hab sehr viel drüber nachgedacht wie es nun weitergehen soll und was ich nun unternehme. Als kurze Hintergrundgeschichte: Mein Prof hat mir letzte Woche eröffnet, dass er mein Exposé so schlecht findet, dass er es nicht seinem Chef vorlegen kann. Er meinte es gäbe Leute, die nur über den praktischen Ansatz Probleme erkennen und deswegen soll ich jetzt VOR der Anmeldung für die Diplomarbeit noch ein praktische Aufgabe machen, die aber schon mit der Arbeit zu tun hat. Leider bedeutet dies wieder einen großen Zeitverlust und ich hab mir deswegen die letzten Tage Gedanken gemacht was ich nun deswegen unternehme. Eine Möglichkeit wäre mir eine andere Diploarbeit zu suchen, aber da die Uni einem kleinen Ort gleicht, habe ich Angst das rumgetratscht wird. Ich hab mich jetzt dazu entschlossen mein Exposé noch mal komplett von Grund auf neue zu schreiben und mich dann bei meinem Prof noch mal wegen eines Termins zu erkundigen. Ich hab nämlich das Gefühl, dass die Güte meines Exposés nicht der einzige Grund für seine Verhalten ist, sondern dass er persönlich was gegen mich hat. Mal sehen was dieser Termin dann bringt... Danach weiß ich dann auf jedenfalls, ob ich mir ein neues Thema suchen muss!
Ich weiß nicht ob jemand nachempfinden kann wie es mir gerade geht... Ich hab echt hart gearbeitet und alle Prüfungen für das Studium hinter mich gebracht und nun verzögert sich bei der Diplomarbeit alles 🙁 Es ist wahrlich zum Kotzen! Langsam habe ich das Gefühl, Glück ist was, das nur andere Leute besitzen. Ich glaube der Professor trägt mir sehr nach, dass ich mich wegen dem Umzug meiner Mutter letztes Jahr 3 Monate nicht gemeldet hab... Habe versucht durch starken Arbeitseinsatz ihn von diesem schlechten Eindruck weg zubekommen, aber das scheint nicht geklappt zu haben. Dazu kommt zusätzlich, dass die Betreuung bei ihm nicht so besonders ist. Normalerweise gibt es bei einer Diplomarbeit immer jemanden, dem man Fragen stellen kann und der einem bei der Entwicklung unterstützt. Dies ist bei mir leider nicht der Fall... Ich habe nur meinen Professor, der leider sehr wenig Zeit hat und meine Arbeit leider nur sehr schwammig kritisiert. Dies macht eine Korrektur dann leider immer sehr schwer, was im Endeffekt nun zu dieser Situation geführt hat. Ich bräuchte echt mal wen, der mein Exposé kritisch liest und mich konkret auf Fehler hinweist. Also, falls das hier jemand lesen sollte, der Fachknowhow im Bereich Datenbanken und Geodatenbanken besitzt...

BITTE MELDEN!

Veröffentlicht am Kategorien DiplomarbeitSchlagwörter , , , , , , , , , , ,

Über Frank

Verantwortlich nach § 10 MDStV für dieses Weblog ist: Frank Oltmanns-Mack Burbacher Str. 193 53129 Bonn Tel.: +49 228 207 770 0 Mobile: +49 163 251 11 10 Bitte nur in dringenden Notfällen von meinen Telefonnummern gebrauch machen. Es gibt unter Contact sehr viele einfache Möglichkeiten mich zu erreichen! Es wird allgemein keine Haftung für Inhalte externer Webseiten übernommen, die durch Beiträge in diesem Blog verlinkt werden. Bei der Verlinkung versuche ich entsprechend meines juristischen Kenntnisstandes die Unbedenklichkeit der Inhalte zu überprüfen, jedoch muß ich anmerken, dass ich kein Jurist bin. Sofern sich Inhalte über die Zeit ändern und dadurch gegen bestehendes Recht verstoßen, werden die Verlinkungen nach Kenntnisnahme zeitnah entfernt. Saemtliche Inhalte des Blogs, bis auf Teile meiner Diplomarbeit und gesondert gekennzeichnete Teile, stehen unter einer Creative Commons Licence. Der Inhalt darf wiederverwendet oder geaendert werden, so lange der Autor genannt wird und die Lizenz unveraendert uebernommen wird. Eine kommerzielle Nutzung ist untersagt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.